Online-Marktplätze: Fluch oder Segen?

Der Niederländer Durk Visser war Gründer und bis September 2016 Geschäftsführer von Weinvorteil.de, einer der größten online Weinversender in Deutschland. Schon in 2002 hat Visser angefangen hochwertige Weine übers Internet zu vertreiben. Neben Weinvorteil.de war er u.a. verantwortlich für weitere Online Shops wie Der-Weinversand.de und Sweet-and-Fine.de, sowie seit 2016 für Kaffeevorteil.de. Ende 2015 wechselten diese Aktivitäten, sowie die der verbundenen Schwestergesellschaften in den Niederlanden und Belgien, komplett in das Portfolio des Finanzinvestores Gilde Equity Management Benelux. Seit März 2017 hat Visser das Unternehmen verlassen und ist als selbständiger E-Commerce Berater unterwegs.

Von der „Garagen-Firma“ zu zweistelligen Millionen Umsätze, Erfolge und Misserfolge, in 15 Jahre hat er alles erlebt; verkaufen über den eigenen Online-Shop oder über Marktplätze wie Amazon, Ebay, Plus, Otto, usw.; Kooperationen mit Riesen wie Metro Cash & Carry.

Macht das alles Sinn?

Er möchte diese Erfahrungen, Entscheidungsprozesse, Erfolge und Fehler gerne mit (jungen) E-Commerce Unternehmern teilen. Insbesondere die Vor- und Nachteile von Kooperationen mit großen Online-Marktplätzen wird er aus Sicht eigener Erfahrung erläutern.